KTM Super Duke GT – 2019

Die Super Duke GT hat für 2019 ein Update bekommen und lässt die Fans auf den Saisonstart geifern.

KTM 1290 Super Duke GTQuelle: KTM

KTM1290 Super Duke GT

KTM war noch nie bekannt dafür, langweilige Zweiräder zu bauen. Und so kann man auch unbesorgt auf ihren Langstrecken Sport Tourer für 2019 schauen. Die überarbeitete 1290 Super Duke GT stammt direkt von der 1290 Super Duke R ab und verpackt deren radikalen Sportsgeist in ein Touring Beast, dass am Markt derzeit seinesgleichen sucht.

So steht die neueste Generation ihres 1.301cm³ großen, 75-Grad V2 mit 177PS und fetten 141Nm außerordentlich gut im Futter. Die Österreicher haben dem Motor überarbeitete Resonatoren verpasst, Einlassventile aus Titan und eine neues Mapping. Dazu kommt noch der neue Quickshifter+, der Rauf- und Runterschalten ohne Kupplung ermöglicht.

Auch bei den Assistenzsystemen gibt es jede Menge technischer Leckerbissen. ABS und Traktionskontrolle regeln schräglagenabhängig und neben verschiedensten Fahrmodi gibt es für 2019 jetzt auch den „Track“ – Mode an der GT. Daneben gibt es auch die neueste Generation des semiaktiven Fahrwerks von WP. Noch sensibler ansprechende Sensoren versprechen sich noch unmittelbarer an den Straßenbelag, Zuladung und Fahrzustand anzupassen. Federvorspannung sowie die Dämpfung können blitzschnell per Knopfdruck am Lenker auch selbst angepasst werden.

Die Verkleidungsscheibe kann an der GT in verschiedenen Höhen fixiert werden, je nach Fahrervorliebe und gewünschtem Wind und Wetterschutz. Dahinter findet sich ein 6,5-Zoll TFT-Display. Bedient wird das Ganze direkt vom Lenker, wo die Menüs und Einstellungen gecheckt werden können. Ein Tempomat ist auch mit an Bord und wird ebenso wie das Cockpit auch vom Lenker aus bedient.

Optisch orientiert sich auch die 2019er Super Duke GT am aktuellen KTM „Gesicht“, der LED Scheinwerfer verspricht grandios gute Ausleuchtung und an der Tankverkleidung findet sich noch LED-Kurvenlicht! Weiterhin gibt’s auf beiden Seiten des Tanks Staufächer, auf einer Seite noch den obligatorischen USB-Anschluss und die Heizgriffe sind auch Serie.

Fazit

Die 1290 Super Duke GT verspricht die Radikalität der Super Duke R langstreckentauglich zu machen. Und niemand hat etwas gegen einen Tourer mit fast 180PS und Heizgriffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.